Life Groups – eine Herzensangelegenheit

Ein Gastbeitrag von unserem Teammitglied Samuel

Geschichte war schon immer ein Schulfach, was der allgemeinen Beliebtheit eher hinten anstand. Ich muss gestehen, ich mochte dieses Fach. Ich mochte es, mich in alte Geschehnisse hinein zu denken. Leider wurde meine liebe zur Geschichte eher eingezäunt. Vielleicht erinnert ihr euch auch noch daran, dass man auf der weiterführenden Schule jedes Jahr aufs neue die Französische Revolution durchkauen musste. Gerne hat man sich für das Desinteresse mit der Frage entschuldigt: Was hat das mit meinem Leben zu tun?

Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle.

Revolution [lat.] bezeichnet eine schnelle, radikale und nachhaltige Veränderung der gegebenen Bedingungen. In dieser Definition steckt Kraft. In der französischen Revolution steckte Kraft. Unser Herz ist in der Lage, radikal und nachhaltig zu leben, zu lieben. Doch um diesen Kraftakt zu schaffen muss unser Herz versorgt werden.

Auch deshalb heißt die aktuelle Predigtreihe von KCC er:füllt. KCC will eine Kirche voll von revolutionären Herzen sein. Bedingungslose, radikale und nachhaltige Liebe – was brauchen wir und unsere Mitmenschen mehr? Schenken wir dieses Herz unserem Partner, unseren Kindern, Eltern, Freunden, Nachbarn, FREMDEN! Genau dafür bietet die KCC Raum: Ein Ort an dem wir unsere Herzen verändern, ausprobieren und versorgen dürfen, sind unsere Life Groups. Hier möchten wir wirkliche Gemeinschaft leben. Wir möchten dich einladen, ein Teil dieser Revolution zu sein – und sie mit in deinen Alltag zu nehmen.

Manchmal ist das einfacher, als du denkst: Gestern Abend durfte ich mit einem jungen Mann, der als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist, Kicker spielen. Er hatte pure Freude dabei und es war schön, in sein strahlendes Gesicht zu sehen. Bei der Verabschiedung schüttelte ich seiner Mutter die Hand und auch ihm streckte ich auf deutsche kühle Art meine Hand entgegen. Doch er ignorierte sie und umarmte mich herzlich revolutionär.